Die beste aller Welten

Woischd, Willi, Penetranz isch ned gscheit, noi!

11. April 2016Die Funkspots des Müsliherstellers Seitenbacher setzen seit über drei Jahrzehnten auf Penetration der Zielgruppe. Die schlichten, geschwäbelten Texte, deren leiernde Intonation und die übertriebene Wiederholung des Markennamens treiben Verbraucher in den Wahnsinn – und in den Boykott. Verantwortlich ist der Chef. Babsi ruft auf der Facebook-Seite „Stoppt den Seitenbacher-Mann“ dazu auf, sämtliche Produkte des Müsliherstellers Seitenbacher aus dem Odenwald zu ...

Fleurops Liebe zur Realität verdient Blumen

6. April 2016Ein Vater chauffiert seinen muffeligen Teenager-Sohn, ein Paar streitet sich, ein älterer Mann sitzt allein in einem Straßencafé. In den neuen Spots des Blumenstraußvermittlers Fleurop sieht es nicht aus wie in Milkas neuem Kitsch-Alpendorf „Lilaberg“ oder in den schnöseligen Adels- und Promi-Welten von Ferrero Rocher. Man sieht auch keine tränenreichen Heiratsanträge, keine gerührten Muttertagsmütter – nicht einmal Blumen. Vor wenigen ...

Sixt ohne guten Riecher für Stil

14. März 2016Autoverleiher Sixt liebt es, mit seiner Werbung zu polarisieren. Das gibt Shares, Klicks, Likes, PR – also ganz viel Aufmerksamkeit für die Marke. Oft ist das witzig. Das aktuelle Motiv zur Drogenaffaire des Grünen-Politikers Volker Beck ist in vielerlei Hinsicht schlechter Stil. Beliebte Opfer der ironischen Sixt-Anzeigenmotive sind Politiker. Manche von ihnen qualifizieren sich durch ihre Persönlichkeit oder äußerliche Merkmale ...

»Werbung kann unterhaltsam, erfolgreich und gleichzeitig anständig sein.«
Stefanie Urbach

Stefanie Urbach Marketing mit Haltung.

Neue Blogposts

Möchten Sie via E-Mail informiert werden, wenn ein neuer Artikel erscheint?
Das sind ca. ein bis vier E-Mails pro Monat. Über Werbung, aber ohne Werbung.

Blogpost teilen